Schriftgröße ändern: normal  groß  größer 

Sportjugend Northeim-Einbeck


Petra Heidelberg-Heise

Scharnhorstplatz 4
37154 Northeim

Telefon (05551) 90801914


E-MailE-Mail:

Homepage: www.sportjugendnom-ein.de


Öffnungszeiten:
Montags bis Donnerstags: 08.00 Uhr - 12.30 Uhr
Donnerstags: 16.00 Uhr - 18.00 Uhr
Freitag: 08.00 Uhr - 12 Uhr
 

Unser Selbstverständnis:

  • Die Sportjugend im KreisSportBund Northeim-Einbeck e.V. vertritt aktuell rund 20.000 Kinder und Jugendliche, die in über 300 Sportvereinen aktiv sind. 

  • Die Sportjugend Northeim-Einbeck bietet zeitgemäße Angebote der Jugendarbeit im Sport. Diese umfassen sportpraktische und außersportliche Angebote.

  • Die Sportjugend Northeim-Einbeck schafft und öffnet Räume, in denen Kinder und Jugendliche alters- und interessengerechten Sport treiben können.
  • Die Sportjugend Northeim-Einbeck unterstützt Kinder und Jugendliche dabei, ihre Interessen in Sportvereinen oder Kreisfachverbänden selbst zu organisieren und zu vertreten.
  • Der Bildungsauftrag der Sportjugend Northeim-Einbeck konzentriert sich insbesondere auf :
    • ein verantwortungsbewusstes, generationsübergreifendes Miteinander-Umgehen
    • ein nachhaltiges soziales und interkulturelles Lernen
    • eine nachhaltige soziale Freizeitgestaltung
    • eine geschlechterspezifische Förderung
  • Die Sportjugend Northeim-Einbeck ist ein freundlicher und verlässlicher Partner, der mit zeitgemäßer, zielgruppengerechter und transparenter Kommunikation überzeugt.
  • Die Sportjugend Northeim-Einbeck hat diese Aktionsfelder:
    • Verbandsführung
    • Juniorteam
    • Entwicklung und Qualifizierung
    • Freizeiten – Internationales - Events

 

Aktuelle Meldungen



go-Sports

(07.08.2017)

go-Sports

 

Am 4.11.2017 findet in Garbsen die go-Sports Tagung statt bei der verschiedene Trendsportarten vorgestellt und durchgeführt werden. Unsere  Sportreferentin und unsere 3 BFD-ler werden daran auch Teilnehmen.

 

Weitere Informationen findet ihr HIER.

 

Den Flyer für die Veranstaltung gibt es HIER.



Vorurteile erkennen - ein positives Miteinander schaffen

(27.07.2017)

Vorurteile erkennen - ein positives Miteinander schaffen
 „Gemeinsam gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit im Sport“

Was versteckt sich hinter dem Begriff der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit? Wo liegen die Ursachen gruppenbezogener Vorurteile und wie kommen sie zum Tragen in Sport und Sportstrukturen?

Das Fortbildungsangebot spricht zum einen all diejenigen an, die sich für ein positives Miteinander im Sport einsetzen. Gleichwohl richtet sich das Modul an TrainerInnen, ÜbungsleiterInnen und andere MultiplikatorInnen aus Vereinen und (Fach-)Verbänden. Für sie werden hier konkrete Methoden angeboten, mit denen es möglich ist, auch Sensibilisierungsprozesse in Gang zu setzen. Das Modul ist eine Art >Wahrnehmungsschulung<. Das Modul kann eine >Erste Hilfe geben< oder ein erster Imuls sein, für eine weiterführende Beschäftigung mit einem etwas ungemütlichen aber überaus wichtigen Thema.

Das Konzept wurde im Rahmen des Niedersächsischen Landesprogramms gegen Rechtsextremismus – für Demokratie und Menschenrechte entwickelt. Die von der Deutschen Sportjugend ausgebildeten Demokratietrainer/innen haben dabei mitgewirkt. Es basiert auf einem vom Bundesministerium des Innern in Auftrag gegebenen und mit der Deutschen Soccer Liga erarbeiteten Schulungsmodul.

Kosten?

Teilnahmegebühr

10,00 €

Ohne Vereinsbindung

30,00 €



Wann? Und wo anmelden?

12.08.2017 in Hannover: Veranstalter ist die Sportjugend Hannover

Haus der Jugend
Maschstraße 24
30169 Hannover
Tel.: 05 11 - 88 2640 (Lehrgänge, Service)
Fax:  05 11 - 88 75 76
info@hannoversche-sportjugend.de

11.11.17 (09:30 bis 16:30) in Esens: Veranstalter ist die Sportjugend Wittmund

Anmeldung im Bildungsportal des LSB unter der Lehrgangsnummer: 1\52\6221
https://bildungsportal.lsb-niedersachsen.de/angebotssuche/angebot/kurs/detail/6221/?cHash=5223ea1e804b20383b0fc00a72779c38&L=0


Sportjugend Wittmund
Ansprechpartner: Wiebke Julius
Hauptstr. 1
26409 Wittmund
Tel: 04973-913753
Fax: 04973-913755
mail@sportjugend-wtm.de



Aktionsprogramm 2017 von BKK24 und LSB

(31.01.2017)

Gesundheitsförderung zahlt sich aus!

 

Das Aktionsprogramm 2017

Mit dem Aktionsprogramm möchten die Krankenkasse BKK24 und der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen einen gemeinsamen Beitrag zur Gesundheitsförderung leisten. Die Sportvereine übernehmen im Bereich der Gesundheitsförderung eine wichtige Aufgabe. Aus diesem Grund möchte die BKK24 als nationaler Förderer des Deutschen Sportabzeichens, mit Unterstützung des LSB Niedersachsen, die gesundheitsfördernde Arbeit der Sportvereine in Niedersachsen belohnen. 

 

Mit jeweils 180€ unterstützt die Krankenkasse BKK24 100 Sportvereine in Niedersachsen, die ein neues/zusätzliches Sportangebot zur Vorbereitung auf die Erlangung des Sportabzeichens, Sportabzeichenabnahme mit Betrieben oder ein gesundheitsförderndes mit dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT ausgezeichnetes Sportprogramm anbieten.

 

Entspricht Ihr Angebot den Förderkriterien? Dann schicken Sie einfach die im Flyer enthaltene Postkarte ausgefüllt an den LSB zurück. Die ersten 100 Einsender erhalten eine Förderung durch die BKK24.

Den Flyer dazu finden Sie im Anhang.

 

Für weitere Informationen klicken Sie hier!



Frauen stärken Frauen!

(26.02.2016)

Auf dem beigefügten Flyer finden Sie Termine, Programme und Weiterbildungsmaßnahmen 2016 zur Gleichberichtigung von Frauen! Unter anderem wird ein Seminar zur Steigerung der Wirksamkeit Ihrer Handlungen und Reaktionen oder aber auch ein Vortrag zum Thema "Zeig dich!" angeboten. 



Gesundheitsförderung zahlt sich aus!

(08.02.2016)

Auch 2016 wird das Aktionsprogramm "Gesundheitsförderung zahlt sich aus! Wir fördern Ihre Vereinsangebote!" fortgesetzt. Mit dieser Aktion werden Vereine unterstützt, die einen Beitrag zur Gesundheitsförderung leisten. Die BKK24 belohnt bis zu 100 Vereine aus Niedersachsen mit jeweils 180€, die neue oder zusätzliche Trainingsangebote speziell für Familien und Berufstätige entwickeln oder Programme anbieten, die mit dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT des Deutschen Olympischen Sportbundes zertifiziert sind. 

 

Bis zu zehn Vereine, die sich speziell für Familien, Männergesundheit, betriebliche Gesundheitsförderung oder Angebote zur Erlangung des Sportabzeichens engagieren, können sich darüber hinaus über einen Zuschuss in Höhe von 1.500€ für die Durchführung einer Abschlussveranstaltung freuen.

 

Schnellstes Handeln ist gefragt, denn die Förderung der BKK24 geht an die ersten 100 Sportvereine, die sich mit der im Flyer enthaltenen Postkarte beim LSB Niedersachsen melden!

 

Den Flyer finden Sie unter folgendem Link:



Kinder-Notfallausweis

(16.09.2013)
Johanniter empfehlen Notfallausweis - auch für Schulkinder.

 

Den Ausweis gibt es auch bei der Sportjugend Northeim-Einbeck.

 

Gerne können Sie sich mit uns in Verbindung setzen.

 

E-Mail: info@sportjugendnom-ein.de

 

 

Den kompletten Artikel aus dem Gandersheimer Kreisblatt finden Sie unten auf der Seite unter Downloads.

Foto zu Meldung: Kinder-Notfallausweis



[zurück]