Schriftgröße ändern: normal  groß  größer 
 

Aktuelles

 

Sportjugend im Superfly

Am 18.11 machten sich am frühen Samstagmorgen 21 interessierte Personen auf den Weg nach Hannover. Dabei waren 10 Personen die bereits im Juniorteam aktiv sind und 11 weitere Personen, die gerne einen Einblick in unsere Aktivitäten erlangen wollten. Dazu trafen wir uns zunächst um 7.10 Uhr am Northeimer Bahnhof, um von dort nach Hannover zu reisen.
Nach der Ankunft am Hauptbahnhof in Hannover um 8:30 Uhr, machten wir uns direkt auf den Weg ins Superfly, das etwas außerhalb der Innenstadt liegt, jedoch sehr gut mit der S-Bahn erreichbar ist. Diese beiden Fahrten wurden bereits intensiv genutzt, um sich über das Juniorteam auszutauschen.
Um 9:00 Uhr erreichten wir schließlich das Superfly. Die Wartezeit bis zum Beginn unserer Sprungzeit um 10:00 Uhr wurde genutzt um ein Gruppenbild zu machen und sich weiter über die Sportjugend, das Juniorteam und den Kreisportbund auszutauschen. Zudem bekamen wir eine Einweisung über die Verhaltensregeln, die während des Springens zu beachten sind. Dann ging es um 10:00 Uhr endlich los. Die Gruppe teilte sich sofort auf das gesamte Sprunggelände auf, sodass jeder einmal alles ausprobieren konnte. Besonders beliebt war der Parcours, der an die bekannte TV-Serie „Ninja Warrior“ erinnerte. Selbstverständlich war es ebenso schwer diesen Parcours zu bewältigen. Aber auch andere Stationen, wie z.B. ein Basketballkorb, den man durch einen Sprung erreichen konnte, waren beliebt. Jeder der an diesem Tag dabei war kam voll auf seine Kosten. Glücklicherweise kam es während der 1,5 Stunden, die war zur Verfügung hatten, zu keinen Verletzungen. Nur der mehr oder weniger starke Muskelkater kündigte sich schon an.
Nachdem um 11:30 Uhr unsere Sprungzeit beendet war, machten wir uns nach einer kleinen Pause auf den Weg ins Cafe Extrablatt, um intensiver auf die Arbeit im Juniorteam einzugehen. Um 12:30 Uhr kamen wir im Cafe an. Bevor es mit dem eigentlichen Schwerpunkt des Tages losging, stärkten wir uns bei Essen und Trinken. 
Nach dem Essen begannen wir mit dem wichtigsten Tagespunkt. Dieser war die Vorstellung des Juniorteams. Dabei standen die aktuelle Arbeit, wie auch vergangene Projekte und die zukünftige Ausrichtung im Mittelpunkt. Speziell die zukünftige Ausrichtung war ein wichtiger Themenpunkt. 
Dazu wurden Kleingruppen gebildet. In diesen Kleingruppen wurden durch Brainstorming so viele Projektideen wie möglich gesammelt. Diese Ideen werden durch das aktuelle Juniorteam, sowie durch an diesem Tag neu angeworbene Mitglieder gesammelt und ausgewertet. Fest steht jedoch schon, dass wir eine Vielzahl von sehr guten Ideen sammeln konnten, mit denen einem neuen, erfolgreichen Projekt 2018 nichts mehr im Wege steht. 
Anschließend fuhren wir mit dem Zug um 14:36 Uhr wieder Richtung Northeim. 
Abschließend ist zu diesem Tag zu sagen, dass er ein voller Erfolg für das Juniorteam war und bei allen Anwesenden in sehr guter Erinnerung bleiben wird. Auch für die Ausrichtung des Juniorteams 2018 kann ein positives Fazit gezogen werden, da wir nun sehr gute und umsetzbare Projektideen, sowie neue Teammitglieder gewinnen konnten. 
Das Juniorteam bedankt sich bei allen Teilnehmenden für einen gelungen Tag und viele neue Ideen! Wir freuen uns darauf euch wiederzusehen und das „Projekt 2018“ anzugehen.


Deswegen wollen wir euch fragen was ihr euch als kommende Aktionen oder Projekte wünscht oder euch Vorstellen könntet, damit die nächsten Aktionen oder Projekte auch stattfinden können. Wir würden uns über Ideen oder Vorschläge freuen und hoffen das wir demnächst Projekte starten können die reichlich von euch besucht werden. Wie wäre es mir Bubbel-Soccer, Bossaball, Discogolf oder Headis. Oder kennt ihr noch andere (Trend-)Sportarten die ihr gerne ausprobieren würdet. Schreibt uns doch einfach bei unserer Facebook Seite oder per E-mail und wir versuchen eure Iedden umzusetzen.

 

Liebe Grüße,
Euer Juniorteam der Sportjugend Northeim-Einbeck